Sehr geehrte Eltern,

die aktuellsten Informationen zum Unterrichtsbetrieb ab 10. Mai 2021 finden Sie hier auf der Seite des Kultusministeriums.

Im Moment arbeiten die 4. Klassen weiterhin im Wechselunterricht, die Klassen 1 bis 3 im Distanzunterricht.
Der Schulbus fährt nur an den Präsenztagen der Schulkinder aus Niederrieden und Reichau.

Änderungen ergeben sich erst, wenn die 7-Tage-Inzidenz im Unterallgäu an 5 aufeinander folgenden Tagen unter 165 liegt. Erst dann kommen die Klassen 1 und 2 ab dem 7. Tag wieder in den Wechselunterricht. Die beiden 3. Klassen kommen hingegen vollzählig in den Präsenzunterricht, da in ihren Klassenzimmern der vorgeschriebene Mindestabstand eingehalten werden kann. Die 4. Klassen bleiben weiterhin im Wechselunterricht.
Sollte jedoch die Inzidenz erneut für mindestens 3 Tage über 165 steigen, so gehen die Klassen 1 bis 3 ab dem 5. Tag wieder in den Distanzunterricht.
Das bedeutet, dass sich die Unterrichtsform der Klassen 1 bis 3 auch während einer Woche ändern kann.
Bitte beobachten Sie deshalb auch täglich die Inzidenzwerte des Landkreises Unterallgäu, denn die Entscheidungen fallen kurzfristig für den übernächsten Schultag.

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kind nur mit einem negativen Testergebnis eines PCR-Testes oder eines POC-Antigen-Tests in die Schule kommen darf.
Ihr Kind kann z. B. auch im Testzentrum in Boos (Dorfgemeinschaftshaus, MO – FR von 17 bis 19 Uhr) einen Test durchführen lassen.
Da die Inzidenz zurzeit über 100 liegt, gilt ein Testergebnis nur am jeweiligen Testtag und am folgenden Tag.
Schicken Sie Ihr Kind ohne Testnachweis in die Schule, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Durchführung einer Selbsttestung unter Anleitung der Lehrkräfte in der Schule einverstanden sind. Hierzu ist Ihr schriftliches Einverständnis nicht notwendig.
Wird der Test verweigert oder Sie legen schriftlich Widerspruch gegen eine Selbsttestung ein, kann Ihr Kind nicht am Unterricht in der Schule teilnehmen. Das Kind muss zuhause lernen und am Distanzunterricht teilnehmen. Informationen über die Inhalte des Präsenzunterrichts können Sie bei der Klassenlehrkraft einholen. „Dabei kann aber selbstverständlich nicht erwartet werden, dass das bestehende Präsenzangebot in genau gleichem Umfang für einzelne Schülerinnen und Schüler in Distanz angeboten wird.“ (aus: KMS vom 13.04.2021; s. auch Seite des Kultusministeriums Bayern)
Ein negativer Selbsttest, der außerhalb der Schule durchgeführt wird, genügt nicht als Testnachweis.

Eine Notbetreuung ist ebenfalls nur mit negativem Test möglich; die Anmeldung zur Notbetreuung muss schriftlich beantragt werden und kann nur bei Vorliegen einer begründeten Notwendigkeit erfolgen. Anträge stellen Sie bitte direkt bei der Schulleitung jeweils bis Freitag, 10 Uhr.
Bitte geben Sie den unterschriebenen Antrag am ersten Betreuungstag mit in die Schule.

Aktuelle Meldungen und Informationen sowie „Häufig gestellte Fragen“ (FAQ) finden Sie hier auf der Homepage des Staatsministeriums .

 

Rahmenhygieneplan für Schulen  Stand: 12.03.2021

Kurzübersicht zum Rahmenhygieneplan   Stand: 12.03.2021

Merkblatt zur Notbetreuung     Stand: 19.02.2020

Rahmenkonzept für den Distanzunterricht in Bayern Stand: 30.12.2020

Aktuelles zum Schutz vor dem Corona-Virus (Elternbrief des Kultusministeriums) Stand: 13.11.2020

 

Hilfsangebote im Rahmen der Gewaltprävention

 

Schulausfall wegen Corona – interessante Tipps für Kinder und Eltern finden Sie hier.

 

GS Boos unterstützt die Johanniter Weihnachtstrucker

 

Sicherheitstag an der Grundschule Boos

 

Übersicht über Hilfsangebote: Depression und Angststörungen an Schulen

 

Unterrichtszeiten